Einführung von Erfahrungslernen an Schulen in Bosnien und Herzegowina

Juli 2017

In Kooperation mit dem Zivilministerium in Sarajewo initiiert, koordiniert und leitet OEC die Projektentwicklung zur Einführung von Erfahrungslernen (Handlungsorientierter Unterricht) in Bosnien und Herzegowina.

Nach Baseline Research und Konzeptionsphase I  befindet sich die Projektentwicklung in der abschließenden Konzeptionsphase II. Von den einzelnen Bildungsministerien des Landes wurde ein Technisches Team nominiert (Republika Srpska, zehn Kantone der muslimisch-kroatischen Föderation, Brčko Distrikt, Federales Bildungsministerium), welches das Projekt gemeinsam vorbereitet. Als Kernaktivitäten des Projekts –  und dem Ziel die Schlüssel-kompetenzen der Schüler und Schülerinnen zu stärken –  werden Fortbildungen von Lehrerinnen und Lehrern sowie die landesweite Einführung von Erfahrungslernen an ausgewählten Schulen der Primarstufe geplant. Hierbei fließen die positiven Erfahrungen von lokalen Nichtregierungs-organisationen und internationalen Bildungs-expertInnen in Konzeption und Umsetzung ein. Die Projektimplementierung ist ab Anfang 2018 für zunächst drei Jahre mit anschließendem Follow-up vorgesehen. Auftraggeber und Sponsor ist die Porticus Vienna GmbH. Zusätzliche Sponsoren für definierte Projekt-Module sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen. Für weitere Informationen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

New dimensions of economic and social prosperity